8. Tag bis Airth CASTLE

#1 von Bernd44 , 09.06.2014 09:49

Erst einmal die gute Nachricht: Andreas hat der Tag Pause so gut getan, das er heute unbedingt erst noch etwas nach Norden fahren will, bevor wir zu unserem südlicher liegendem Hotel fahren.

Wir verlassen Pitlochry naxh Westen über die kleine Straße A924 um dann nach Norden der A93 bis Braemer zu folgen. Beide Straßen sind ein Traum zu fahren. Nicht nur das zumindest das tal an der A93 locker mit dem Glencoe - Valley mithalten kann, die Straße ist zumindest den größten Teil sehr kurvig und nicht ganz so gut und gerade ausgebaut wie dort. Mehrere Motorradtreffpunkte in diesem Tal sagen alles! Wir legen mehrmal einen Halt ein um zu fotografieren! Der interessanteste Stop ist aber an einemder Motorradtreffpunkte. Viele Zelte sind hier aufgeschlagen und gestern hat hier wohl eine riesige Party stattgefunden .... wie ich auf Nachfrage erfahre. Wir bestelle unseren Kaffee über einen , mit leeren Gläsern voll stehenden, Tresen der uns nachher serviert wird. Neben uns am Tisch sitzt eine Frau mit einer total angeschwollenen Gesichtshälfte und einem blauen Auge dazu. Sie versucht die Gesichtshälfte immer mit ihrer Hand abzudecken...... sie ist sicher die "Treppe runtergefallen" .....

Wir machen noch viele Fotos unterwegs, auch von Galloways, den heimischen Kühen. Häufiger sehen wir aber "normale" braune oder schwarzbunte Kühe, wie bei uns!

Auf den nächsten Kilometern kommen uns ganz viele Oldtimer-LKW entgegen! Irgendwo ist da sicher ein Treffen oder es ist eine gemeinsame Ausfahrt.

Dann taucht auf einmal vor uns das Meer auf, also korrekterweise:die Nordsee! Wir fahren direkt in Stonehaven an den Strand bzw. an die Strandstraße! Hier lernen wir Olushola Ajideke, den heimischen Pastor, kennen. Er ist ganz stolz uns getroffen zu haben und wir haben das Gefühl, dass er sich nicht vorstellen kann, mit dem Motorrad von Deutschland bis nach Schottland zu fahren! Er kommt ursprünglich aus Nigeria, aber lebt nun in Schottland!

Er besteht auf ein gemeinsames Foto mit uns und fragt, ob er dass auf Facebook posten darf! Hahaha! Na, ausnahmsweise lassen wir das mal zu! Ein Foto von uns bei facebook!!!

Mit großem Hallo verabschiede er sich noch von uns, da kommt schon das nächste Motorrad eine R1200GS angefahren. Ein Paar aus Deutschland, die schon zum vierten Mal in Schottland ihren Urlaub verbringen! Sie fragen, wie wir übernachten und so erzählen wir, aber von unserem Angebot von DFDS haben sie aber noch nie gehört! Die beiden haben nur alleine für die Fähre schon 410€ bezahlt, ohne Frühstückund für das Motorhome, das sie hier bewohnen, zahlen sie auch 60£ pro Nacht! ! Da war unser Angebot ja wirklich günstig.

Weiter fahren wir an der Küste entlang und suchen ein Cafe oder Restaurant am Meer. Vergebens! Also suchen wir uns was in Hafennähe in Arbroath. Wir sitzen nun in einem nicht so tollen Hinterhof und bekommen aber um so besseres Essen! Andreas sein Sandwich ist so groß, dass er kaum abbeißen kann und meine gefüllte Kartoffel mit Käse und Schinken ist auch riesieg und ordentlich mit Salat umlegt! Wir werden satt und preiswert ist es auch noch!

Im Süssigkeiten-Supermarkt, vor dem Cafe, kaufen wir noch verschiedene Leckereien für die hier mitlesenden... ;-)

Weiter geht es immer an der Küste lang. Kurz vor Dondee glauben wir nun dem Regen nicht mehr ausweichen zumkönnen und selnst ich ziehe mir, aufgrund der gestrigen Erfahrung, meinen Regenkombi an. Natürlich bleibt es trocken! Man muss aich mal Glück haben! Schon den ganzen Tag fahren wir immer mal wieder auf nasser Straße oder neben uns im Tal geht ein Regenschauer runter, aber selbst werden wir nicht nass!

Am Hotel anhekommen, wundern wir uns schon garnicht mehr: Die 150m lange Zufahrt zum Hotel (beim geocachen später ausgemessen) ist beidseitig von blühendem Rododendron umrahmt. Alles blüht prächtig und dazwischen stehen, auch schon vorher entlang der Straßen, gelb blühender Ginster! Das sieht sehr schön aus!

Doch dann kurzfristig der Schock, es liegt keine Reservierung für uns vor. Das klärt aber das Hotel mit DFDS und wir bekommen ein gerade storniertes Zimmer im alten Schloss zugewiesen. Restaurant, Bar und Pool sind aber im gegenüberliegendem Gebäude und unser Zimmer ist dann wohl auch das kleinste unserer Reise. Nur ein Doppelbett und dann auch nur eine Zudecke!!! Hahaha. Wir kriegen uns garnicht mehr ein, vor lachen. Das wird eine Nacht!

Wir gehen noch kurz einen Cache suchen, mehr lässt Andreas sein Bein nicht zu, und dann esse ich noch eine Kleinigkeit im Restaurant! Ich bestelle mir ejn Bruscetta und bekomme zwei Kleine Baguetthälften belegt mit Gurke, Tomate, Zwiebeln, Zuchini, alles gemeinsam geröstet und anschließend noch mit Kirschmarmelade (!!!!) leicht verziehrt.... Schmeckt gut, ist aber wohl auch für den Italieener kein Bruscetta!

Früh geht es heute ins Bett, so dass ich heute noch vor Mitternacht mit dem schreiben dieser Zeilen fertig werde! Ach ja, ich vergas, WiFi gibt es hier auch nicht, erst morgen beim Haupthaus wieder. Daher kommen diese Zeilen später als geplant ins Netz.


Bernd44  
Bernd44
Beiträge: 49
Registriert am: 31.05.2014

zuletzt bearbeitet 09.06.2014 | Top

   

9. Tag, Falkirk und Edinburgh
7. Tag Alleine durch die Highlands

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen