Der 7.Tag, einfach nur tolle Landschaft!!!! / Badetag! ;-)

#1 von Bernd44 , 22.09.2017 00:06

Wo fange ich an...am besten beim Frühstück: Die Bäuerin, ja wir haben ein Zimmer auf nem Milchhof mit 70 Kühen, hat sich alle Mühe gegeben!
Dann höre ich von draußen ein Geräusch, dass ich nur zu gut kenne. Die erwachsene Tochter kratzt gerade die Frontscheibe ihres Autos eisfrei!!!
Unsere Motorräder sind ebenfalls von einer weißen Frostschicht bedeckt! Es gab Nachtfrost, da der Hof in einem Hochtal liegt, umgeben von Bergen mit kleinen Eisflächen/Gletschern!
Wir starten trotz Frost um 09:00Uhr und erst nach 3 Kilometern fahren wir in der Sonne. Sofort wird es wärmer und als wir in Akureyri auf Meereshöhe ankommen sind die Temperaturen wieder o.k. und die Straßen eisfrei!

Wir tanken hier nach und anschließend bleiben an einer Ampel stehen, obwohl sie grün zeigt!(???? )
...des Rätsels Lösung: Das Rotlicht ist hier im Ort ein rotes Herz! Klar, dass wir das fotografieren müssen!
Dann geht es nach Norden auf die Halbinsel von Siglufjördur. Immer wieder gibt es von der Straße einen tollen Blick aufs Meer...dazu der blaue Himmel und die Sonne scheint dazu. Traumhaft!!
Bei einem Stopp an einer ehemaligen Fischfabrik mit Hafen machen wir viele Fotos.

Auf der Weiterfahrt werden wir in einen Tunnel geleitet. Der Tunnel ist einspurig und hat in Sichtweite immer wieder Ausweichstellen! Keine Ampel, keine Schilder, man regelt das unter sich. Das geht so gefühlte 5km lang. Fast wie die Single-Roads in Schottland!
Dann auf einmal ein rot aufleuchtendes Quadrat mit isländischer Aufschrift.... Wir halten brav an und tatsächlich kommt uns am Knick auf einmal ein Auto entgegen! ...gesteuert wird das Signal wohl über Bewegungsmelder oder ähnliches! Funktioniert!!!

Nach dem kürzeren der zwei Tunnel beschließen wir der Hauptstraße 82 nach Süden zu folgen! Eigentlich nur um den längsten langweiligen Tunnel zu umfahren!
Dann aber tut sich ein unbeschreiblich schönes Tal vor uns auf und das Beste: ausser zwei Mitsubishi Pajero der Farmer gibt es fast zwei Stunden, die wir hier auf der 36km lange Straße verbringen, kaum Verkehr!
Vulkane und schroffe Berge säumen die Straße..... Unbeschreiblich... Wasserfälle, Vulkane, Lavafelder, tolle Schotterstraßen,....... ein paar Bilder habe ich und Kai ja bei Facebook und im WhatsApp-Status ja geteilt. Wiedergegeben kann keine Beschreibung und kein Foto was wir gesehen haben!

An der Küste angekommen, fahren wir über die Küstenstraße nun nach Siglufjördur, ein hübscher alter Hafenort. Wir setzen uns im Hafen in die Außenbestuhlung eines Kaffees, so warm ist es mittlerweile! 15,5Grad zeigt das Thermometer, im Schatten! In der Sonne schwitzen wir fast im T-Shirt! Island im September, unglaublich!
Auf dem Weg dorthin hatten wir auf einmal eine Herde freilaufender Pferde vor uns auf der Straße stehen. Unschlüssig, was zu tun ist, bleiben wir erst einmal stehen und beobachten die Tiere. Dann fahren wir langsam an den, auf der linken Fahrspur stehenden, Pferden vorbei. Wieder ein tolles Erlebnis in Island!

Auf dem Rückweg geht es zügig an der Küste entlang und wir fahren Richtung Hofsos. Dort ist ein geothermisch beheiztes Schwimmbad direkt an der Steilküste über dem Meer! Da will ich unbedingt rein. Ich stehe mit gepackter Badetasche vorm Bad.... doch leider hat das Bad erst wieder in den Abendstunden geöffnet. (Geschlossenvon 12:00-17:00Uhr) dienen diese Öffnungszeiten dem Fernhalten von Bustouristen, eine andere Erklärung haben wir nicht! Enttäuscht fahre ich weiter. An einem Supermarkt mit Tankstelle und Restaurant verpflegen wir uns noch um dann um 18Uhr an unserer Unterkunft für heute anzukommen. Es ist ein Pferdehof mit Gästehaus, vier weitere Deutsche wohnen ebenfalls hier!
Dann erfahre ich, dass hier hinterm Haus ein Hotspot installiert ist. Sofort habe ich die Badesachen parat und ich sitze über eine Stunde im geothermisch erwärmten Wasser und genieße den Sternenhimmel. Apropos Himmel: Von einer Mitbewohnerin erfahre ich, dass heute Nacht die Chance auf Polarlichter sehr groß sein soll!!! Um 23Uhr ist die Chance wohl am größten! ... ich werde berichten!

Bernd44  
Bernd44
Beiträge: 49
Registriert am: 31.05.2014


   

Der 8.Tag, Seehunde, Wale und Mee(h)r....
Der 6.Tag, endlich vulkanische Aktivitäten!

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen